Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920

Antiker_Keramik_Krug_Wein_Weib_Gesang_mit_Deckel_Villeroy_Boch_Mettlach_1920_01_kbbw Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920
Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920
Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920
Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920
Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920
Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920
Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920
Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920
Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920
Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920

Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920
In sehr gutem und unbesch√§digtem Zustand. Innen oben kleiner Fleck. Versand f√ľr Europa und Weltweit auf Anfrage. Alls Fragen – bitte vorab kl√§ren. Versand gegen Vorkasse und als Paket versichert Versandkosten 7,50. Innerhalb Deutschland , EU und Ausland auf Anfrage. Anderen Auktionen beachten u. Diese Auktion erfolgt unter Ausschluss von Garantie, Gew√§hrleistung und R√ľckgaberecht! Da es sich um einen Privatverkauf handelt kann ich keine Garantie nach neuem EU-Recht √ľbernehmen. Der Bieter erkl√§rt sich damit einverstanden und erkennt dies mit seinem Gebot an! Privatverkauf, daher keine Garantie oder R√ľcknahme. Viel Spass beim Bieten. Wenn es interressiert und mehr wissen will , hier eine kleine. 1748 begann Fran√ßois Boch, dessen eigentlicher Beruf Eisengie√üer war, mit der Hilfe seiner drei S√∂hne, in Lothringen mit der Herstellung von Keramikwaren, insbesondere Geschirr. Durch die hohe Nachfrage dieser Waren konnte das Unternehmen 1767 expandieren und begann nahe der Festung Luxemburg unter dem Namen Jean-Fran√ßois Boch et Fr√®res mit der Serienproduktion von Keramik. Drei Jahre sp√§ter, 1770, entstand das Brindille – Dekor, das mit Unterbrechung bis heute verkauft wird, im 20. Unter dem Namen Vieux Luxembourg. 1791, als das Unternehmen mittlerweile √ľber Lothringen hinaus u. Im Saargebiet und in Luxemgurg erfolgreich war, gr√ľndete Nicolas Villeroy in Vaudrevange eine Steingutfabrik. Beide Unternehmer arbeiten zun√§chst gegeneinander, da es Nicolas Villeroy gelang, das Porzellan mit Kupferstichen zu bedrucken, was einen enormen Fortschritt in der Serienproduktion bedeutete und somit auch Konkurrenzf√§higkeit mit dem Unternehmen Boch. 1801 kaufte Jean-Fran√ßois Boch eine ehemalige Abtei der Benediktienerm√∂nche in Mettlach an der Saar. In ihr wurde eine f√ľr die damalige Zeit hochmoderne, mechanisierte Geschirrfabrik er√∂ffnet. Mit ihr verwirklichte Boch auch einige seiner Ideen von Maschinen zur Fertigung seiner Waren, womit er Anf√§nge einer Massenproduktion erreichen konnte. Die Abtei wird heute (2005) noch immer als Konzernzentrale von Villeroy & Boch genutzt. Das Unternehmen von Boch begann nun auch √ľberregionale Bekanntheit zu erreichen. Dieses wurde auch von seinen S√∂hnen weitergeleitet: Pierre-Joseph Boch gr√ľndete 1812 in septfontaines (Luxemburg) die Antonius-Br√ľderschaft, die den Arbeitern fortschrittliche Sozialleistungen bot, die noch √ľber die erst 70 Jahre sp√§ter von Otto von Bismarck geschaffenen Sozialgesetze hinausgingen. Durch diese Ma√ünahme wuchs auch in den Augen der Arbeiter das Ansehen des Unternehmens. Auch wurde in Boch (einem Arbeiterort, der nach Fran√ßois Boch benannt wurde) ab 1829 ein wei√ües, sehr hartes Steingut entwickelt und produziert, wodurch sich die Keramikwaren vermehrt auch auf dem √ľberregionalen Markt absetzen lie√üen. Um jedoch auf dem Markt weiterhin bestehen zu k√∂nnen, schlossen sich Jean-Fran√ßois Boch und Nicolas Villeroy 1836 mit ihren drei Werken zum Unternehmen’Villeroy und Boch’ zusammen. Dies erm√∂glichte ihnen einen weiteren Aufstieg im √ľberregionalen und sp√§ter europaweiten Markt. 1843 er√∂ffneten Villeroy und Boch ihr erstes gemeinsames Werk in Wadgassen (Saarland), die Cristallerie , in der bis heute Glas hergestellt wird. Drei Jahre sp√§ter wurde in Septfontaines die trockenpressung zur Fiesenherstellung eingef√ľhrt. Dieses Verfahren wird bis heute verwendet. Villeroy und Boch erweiterten ihren Markt und exportierten nach Frankreich, in die schweiz, nach Polen (damals deutsches Staatsgebiet) und nach England. In den F√ľnfziger Jahren des 19. Jahrhunderts brachte das Unternehmen weitere Innovationen auf den Markt, so zum Beispiel hochwertigeres Porzellan, Bodenfliesen mit eingelegtem Muster (Mettlacher Platten) und sp√§ter den feuerton. Villeroy und Boch wurde dadurch auch weltweit popul√§rer: Man verkaufte die Waren in ganz Europa, exportierte nach Nordamerika und zum Teil nach S√ľdamerika. 1879 wurde ein weiteres Keramikwerk in Merzig, ebenfalls im Saarland, er√∂ffnet. Dieses entwickelte sich zur seinerzeit weltweit gr√∂√üten Fabrik f√ľr Bodenfliesen. Auch die im 20. Jahrhundert entwickelten Terracotta-Baukeramiken wurden von dort weltweit vertrieben. Als gegen Ende des 19. Jahrhunderts vor allem im Sanit√§rbereich Keramik- und Porzellanproduktion die √§lteren Blechausstattung immer weiter verdr√§ngten, begann das Unternehmen ab 1899 mit einer Gro√üserienproduktion von Sanit√§rkeramik, Toiletten, Sp√ľlbecken und Badewannen. Durch die erh√∂hte Produktion wurden modern ausgestattete Badezimmer nun auch f√ľr √§rmere Bev√∂lkerungsschichten erschwinglich. The company’s main seat is in Mettlach , Germany. The company began in the tiny french village of Audun le tiche where Francois Boch set up a pottery company with his three sons in 1748. Later the company moved to nearby Luxemburg, where it still operates a porcelain factory today. The present Group Chairman of Villeroy & Boch, Wendelin von Boch-Galhau, is an eighth generation descendant of the founder, and one of the five largest shareholders. Since 1990 the company has been listed on the German stock market, but the voting capital is still in the hands of the family descendants. The company is famous worldwide for innovative designs of co-ordinated tableware, glassware, cutlery and accessories. The item “Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920″ is in sale since Saturday, April 27, 2019. This item is in the category “Antiquit√§ten & Kunst\Porzellan & Keramik\Keramik\Nach Marke & Herkunft\Villeroy & Boch-Steingut”. The seller is “daiwa11″ and is located in Freiburg. This item can be shipped worldwide.
  • Stil & Epoche: Zeitgen√∂ssisches
  • Marke: Villeroy & Boch
  • Marke & Herkunft: Villeroy & Boch Germany
  • Motiv: Mon Jardin
  • Form & Funktion: Kaffee- & Teegeschirr

Antiker Keramik Krug Wein-Weib-Gesang mit Deckel Villeroy & Boch Mettlach 1920